Header image  
Erinnerungen & Geschichten  
line decor
  
line decor
 
 
 
 

 
 
Recherchearbeiten

 

 
 

 Am 19. Januar 2006 haben sich nach einer Plenardiskussion und entsprechender Debatte 431 Bundestagsabgeordnete, eine deutliche Mehrheit, für den Abriss des Palastes der Republik entschieden. Die Mehrheit der Bevölkerung und viele Fachexperten des In –und Auslandes waren gegen die Palastvernichtung. Die Behandlung dieses Themas im Bundestag war nur ein formaler Akt, bestimmt für die Öffentlichkeit. Die Verträge zum Abriss wurden lange vor der Bundestagsdebatte rechtskräftig von der zuständigen Senatsdienststelle bereits Anfang Januar 2006 unterschrieben.
  Wir informieren heute über das Ergebnis der namentlichen Abstimmung im Deutschen Bundestag.
  Bundestagsabgeordnete sind demokratisch gewählt und sollen die Interessen ihrer Wählerschaft vertreten.
  Der Freundeskreis Palast der Republik bezweifelt, ob dies in diesem Fall geschehen ist. Er fragt die Bundestagsabgeordneten, die für den Palastabriss stimmten, ob sie dafür die Zustimmung ihrer Wähler hatten, ob sie die langjährigen Proteste gegen den Palastabriss kannten und ob sie den Palast der Republik aus eigener Anschauung kannten. Er fragt auch, warum sie die jahrelangen Gesprächsangebote der Palastbefürworter zum sachlich-konstruktiven Dialog nicht angenommen haben.

 

Hier sehen Sie das Protokoll der Sitzung des deutschen Bundestages vom 19.01.2006 mit den Ergebnissen der namentlichen Abstimmung der Abgeordeten.

Post an wichtige Politiker der BRD :
Wolfgang Thierse
Wolfgang Tiefensee
Bernd Neumann
Angela Merkel
Horst Lammert
Brief an Petionsauschuss des deutschen Bundestages
Brief an Klaus Wowereit vom 13.06.2010
Wolfgang Thierse (Januar 2011)

Die uns zugehenden Antworten werden wir an dieser Stelle veröffentlichen. Wir sind schon sehr gepannt darauf.

Hier können Sie den Bescheid des Bundeskartelamtes zum Nachprüfüngsverfahren wegen der Vergabe von Architekturleistungen zur Realisierung des prämierten Entwurfes zur Wiedererrichtung des Berliner Stadtschlosses einsehen.


 

Buchtipp 1
Das Palastbuch von Moritz Holfelder ist seit dem 01.09.2008 für 29,90 € im Buchhandel erhältlich.

Buchtipp 2
Das Buch "Palast der Republik 1994 - 2010" ist erschienen und im guten Buchhandel für 39,80 € erhätlich.
Buchtipp 3  

Das Buch "Palast der Republik - ein Zeitreise in Bildern" ist im Verlag Bild und Heimat erschienen. Vorschau

In der Zeit vom 03.04.2017 - 12.05.2017 findet die 29. Wanderaustellung "Der Palast lebt - trotz alledem" im Cafe "Sybille" , Karl-Marx-Allee 72 , 10243 Berlin statt. Die Ausstellung ist in der Zeit von 11:00 Uhr bis 19:00 Uhr geöffnet. Die Eröffnung findet am 03.04.2017, ab 18 Uhr nim Cafe "Sybille" statt.


 

 

teurer Rasen

Vom Haus des Volkes zur Wiese des Volkes..., c 2009, Peter Lompscher